AION Free-to-Play: Finaler Kampf gegen Drachengebieterin Tiamat

Karlsruhe, den 30.10.12 – Gameforge und das AION Free-to-Play-Team veröffentlichen erste Informationen zum bevorstehenden Update 3.5 – das Auge von Tiamaranta. Spannende Herausforderungen und einzigartige, mythische Waffen und Rüstungssets erwarten Spieler in zwei neuen Instanzen.

Finaler Kampf gegen Tiamat

Update 3.5 lädt AION-Spieler zum ultimativen Showdown ein. Bereits mit 3.0 stellten sich diese mehreren Inkarnationen von Tiamat entgegen. Nun stehen sie der Drachengebieterin höchstpersönlich gegenüber. Doch nur die erfahrensten Spieler, die bereits das Höchstlevel von 60 erreicht und das Auge von Tiamaranta durchquert haben, können diesem finalen Kampf entgegenfiebern. Dazu müssen jedoch die neuen Instanzen „Citadel of Tiamat“ und „Dragon Lord’s Sanctuary“ erfolgreich absolviert werden.

Neue PvP-Arenen

PvP-Begeisterte können in zwei neuen Arenen ihr Geschick gegen andere Spieler beweisen. Drei Gruppen zu je zwei Spielern treten in der „Arena of Cooperation“ gegeneinander an. Hier ist eine abgestimmte Spielweise gefragt, um die taktischen Möglichkeiten optimal zu nutzen. In der „Arena of Glory“ stehen sich vier Spieler gegenüber, die um das Überleben kämpfen. Mit den in diesen Arenen errungenen Abzeichen können danach exklusive, hochwertige Items gekauft werden.

Erweiterte Housing-Features & vier neue Mounts

Das Housing-Gebiet wird um einen Häusertyp erweitert. Dieser unterscheidet sich mit seinen grasgrünen Dächern von den bereits verfügbaren Gebäuden. Die zwei größten Häusertypen erhalten zusätzliche Möbelplätze.

Das Zentrum einzelner Housing-Dörfer wird lebendig, indem Anwohner spezielle Quests erfüllen und dadurch das Aussehen und den Ausbau des Platzes verändern. Zudem können Spieler, die sich zu ihrem Anwesen teleportieren, praktischerweise durch diesen Teleport auch an ihren Ausgangspunkt zurückkehren.

Das Reittierrepertoire erweitert sich außerdem um vier neue Mounts, welche Spieler kaufen, craften oder durch das Erfüllen von Quests erspielen können. Falls noch mehr Infos zu den Reittieren vorhanden sind, können sie hier eingefügt werden (spezielle Fähigkeiten etc.)

Legionen & Userinterface

Das Höchstlevel der Legionen wird um drei Stufen erhöht. Damit erweitert sich nicht nur die Anzahl der Legionsmitglieder, sondern auch die Palette der Legionsquests, die zahlreiche einzigartige Belohnungen versprechen.

Das Userinterface erhält darüber hinaus einige Optimierungen. So können Spieler Freunde zu ihrer Freundesliste hinzufügen, auch wenn diese offline sind, Cooldown-Zeiten der Skills direkt am Icon erkennen oder allen Charakteren eines Servers dieselbe Freundes- und Ignore-Liste zuweisen.

Über AION

AION ist der erfolgreichste MMO-Titel des asiatischen Premiumentwicklers NCsoft® und führt seit Jahren die Toplisten in Korea an. Millionen Spieler weltweit  bevölkern die Ländereien und Gebiete der Fantasy-Welt Atreia. Mit zahlreichen Updates wurde das Spiel kontinuierlich ausgebaut und erweitert. Dazu gehören neben unzähligen Features und Funktionen sowohl Standards des MMO-Genres wie neue Instanzen, interessantere Belohnungssysteme und bessere Levelmöglichkeiten durch Quests als auch Innovationen wie das Mentorensystem, bei dem erfahrene Spieler Anfängern unter die Arme greifen, wovon beide profitieren. Seit dem 29. Februar 2012 ist AION nun Free-to-Play und ermöglicht es so Spielern, die gesamten Inhalte kostenlos zu erleben.

Über Gameforge

Mit einem eindrucksvollen Portfolio von rund 20 Titeln und über 300 Millionen registrierten Spielern ist Gameforge der führende Anbieter von Massively Multiplayer Online Games (MMOGs) in der westlichen Welt. Die international tätige Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Karlsruhe bietet ihre Online-Games in über 50 Sprachen an. Ihr Portfolio beinhaltet client-basierte Spielwelten wie AION, TERA, Europas erfolgreichstes MMOG Metin2, 4Story, Runes of Magic, Elsword, Wizard101 und RaiderZ sowie browserbasierte Online-Games wie den beliebten Klassiker OGame, das preisgekrönte Ikariam und Mobile-Games. Das Unternehmen beschäftigt rund 600 Mitarbeiter an den Standorten Karlsruhe und Berlin. Gameforge ist im Jahr 2003 von seinem Vorstandsvorsitzenden Alexander Rösner gegründet worden.

 


Games PressGames Press is the leading online resource for games journalists. Used daily by magazines, newspapers, TV, radio, online media and retailers worldwide, it offers a vast, constantly updated archive of press releases and assets, and is the simplest and most cost-effective way for PR professionals to reach the widest possible audience. Registration for the site and the Games Press email digest is available, to the trade only, at www.gamespress.com.