Neuer spielbarer Charakter für Elsword

Karlsruhe, 7.7.2011 Gameforge, Europas führender Anbieter von Online-Spielen, hat vor kurzem ein Update für das Online-Spiel Elsword veröffentlicht. Die Erweiterung wurde automatisch eingespielt und kann von allen registrierten Spielern kostenlos genutzt werden. Kern des Updates ist der neue spielbare Charakter»Raven«, der das bisherige Trio Elsword, Rena und Aisha ergänzt und die drei vor allem als furioser Nahkämpfer unterstützt.

Um Ravens Erscheinen zu feiern, hat das Elsword-Team eine zusätzliche Quest veröffentlicht, die für alle Spieler zugänglich ist. Auch Raven erhält eine spezielle Quest, in der der Charakter seine Stärken voll ausspielen kann, und für deren Abschluss er mit einer speziellen Waffe belohnt wird. In den nächsten vier Wochen werden weitere Quests folgen, die die Geschichte des Spieles weitererzählen. Wie jeder Charakter in Elsword bringt auch Raven seine eigenen Skills und Spezialattacken mit sich, wie etwa die Möglichkeit, sich auf eine von vier Charakterklassen zu spezialisieren. Zudem erhält das Spiel zahlreiche neue Items, die speziell auf Raven zugeschnitten sind, und ihn noch widerstandsfähiger, aber auch schlagkräftiger zu machen. So ausgestattet wird Raven zum perfekten Nahkämpfer, der auch im Player-vs-Player-Modus das bisherige Balancing verändert.

Zum Hintergrund: Einst war Raven ein Mensch. Doch die Nasod, bösartige Roboterwesen, wandelten ihn um und programmierten ihn, um Rache an der Menschheit zu nehmen. Seine menschliche Seite gewann jedoch die Oberhand; jetzt kämpft er gegen seine früheren Herren. Durch seine Umwandlung vereint er die Stärken beider Seiten. Seine bionischen Teile haben ihn zäh gemacht, mit seiner Ausdauer kann er lange Combos entfachen und Schlag um Schlag auf seine Gegner niederprasseln lassen. Seine besonderen Fähigkeiten helfen ihm, selbst mächtige Endgegner auszuschalten; etwa indem er Flammen aus seinem Arm schießt oder den Boden mit der Spezialattacke»Berstende Erde« erzittern lässt. Im Verlauf der Geschichte können sich Spieler von Raven entscheiden, welcher Seite ihr Charakter näher sein soll. Möchte er mit seinen metallischen Nasod-Arm zuschlagen? Oder schwingt er mit seiner menschlichen Hand ein Schwert, mit dem er die sich den Gefahren entgegenstellt? Weitere Spezialisierungen, zum Schwertmeister oder zur Feuerfaust werden mit einem Update in Kürze folgen. Doch wie der Spieler sich auch entscheidet, eines ist klar: Raven hat ein Ziel, für das er bereit ist, alles zu geben.

Über Elsword: Das MMO Elsword beeindruckt mit einer einzigartigen Mischung aus 2D-Sidescroller, Beat-Em-Up und Rollenspiel. Diese drei Gameplay-Traditionen verschmelzen in Elsword zu einem einmaligen, dynamischen Spielerlebnis. In der spannenden Story dreht sich alles um den mythischen Eldrit-Stein, aus dem der Kontinent Elios seine Energien bezieht. Gleich acht Meister beschützen ihn; Wesen wie den maschinenartigen Nasod spendet er sogar ihre Lebenskraft. Als der Stein eines Tages zersplittert, verteilen sich seine Bruchstücke in der gesamten Welt. Nun liegt es in den Händen des Spielers, den Stein zu einen und den Fortbestand von Elios zu sichern. Inüber 30 Dungeons kämpft sich der Spieler durch eine schillernde Welt voller Manga, Fantasy und Science-Fiction.

Elsword ist in Deutschland seit Dezember 2010 online und wird täglich von Tausenden Spielern gespielt.

Weitere Informationen zu Elsword finden Sie unter www.elsword.de

Über Gameforge: Gameforge ist international führender Anbieter von Online-Spielen. Die Karlsruher Firma Gameforge bietet derzeit 20 Spiele in mehr als 50 Sprachen an und hat weltweit mehr als 200 Millionen registrierte Spieler. Das Portfolio umfasst zwei Arten von Spielen: Client-basierte Massively-Multiplayer-Online-Spiele (MMOs), darunter Europas erfolgreichstes MMO Metin2, 4Story und die europäische Version von Wizard101; sowie hochklassige browserbasierte Spiele wie das preisgekrönte Ikariam, OGame und das kommende Star Trek - Infinite Space. Gameforge beschäftigt mehr als 450 Mitarbeiter am Hauptstandort Karlsruhe. 2010 wurde Gameforge mit dem»TOP JOB - Arbeitgeber des Jahres« ausgezeichnet und vom»Great Place to Work Institute« unter den besten Arbeitgebern des Jahres 2010 genannt.

Weitere Informationen zu Gameforge gibt es auf gameforge.com und auf corporate.gameforge.com.

Pressekontakt:

Gameforge AG

Julian Finn, PR-Manager

Albert-Nestler-Str. 8

76131 Karlsruhe

0721 354 808 0

pr@gameforge.com


Games PressGames Press is the leading online resource for games journalists. Used daily by magazines, newspapers, TV, radio, online media and retailers worldwide, it offers a vast, constantly updated archive of press releases and assets, and is the simplest and most cost-effective way for PR professionals to reach the widest possible audience. Registration for the site and the Games Press email digest is available, to the trade only, at www.gamespress.com.