OGame: Neue Inhalte für das Browserspiel

Karlsruhe, 04. Mai 2012 - Gameforge, Europas führender Anbieter von Online-Spielen, stellt für das Science-Fiction-Strategiespiel OGame ein umfangreiches Update zur Verfügung. Die seit dem 02. Mai erhältliche Version 4.0 bringt neben einem Item-System und neuen Premiuminhalten vor allem erweiterte Features für das Handelssystem von OGame.

Um die Vorherrschaft im OGame-Universum zu erlangen, betreibt der Spieler geschickten Handel mit Rohstoffen, um seine Kriegsflotte zu vergrößern. Dieser läuft in OGame künftig über vier Bereiche: den Rohstoffmarkt, den Auktionator, den Schrotthändler und das Import/Export-Lager.

Während der Rohstoffmarkt als Tauschbörse für die verwertbaren Materialien Metall, Kristall und Deuterium fungiert, die aus den eigenen Minen gewonnen werden, ermöglicht der Auktionator die Ersteigerung von Gegenständen. Der Spieler muss sich hier gegen andere Mitstreiter behaupten, in dem er seine Rohstoffe für ein bestimmtes Item bietet. Beim Schrotthändler kann der Spieler Schiffe und Verteidigungsanlagen verkaufen und so einen Anteil seiner ehemals hierfür eingesetzten Rohstoffe zurückerlangen. Zu guter Letzt können im Import/Export-Bereich für einen Pauschalpreis die sogenannten „Mystery-Container“ erworben werden. Diese enthalten ein zufälliges Item, von dem der Spieler im Vorfeld nicht weiß, um welches es sich handelt.

Die Rohstoff-Booster können auch im regulären Shop gekauft werden, was für die Entwicklungshelfer-Bots nicht gilt. Diese sind ausschließlich über den Auktionator und den Im- und Export zu erlangen. Die neuen Features sorgen für Überraschungen, steigern den Wettbewerb und bereichern so das OGame-Universum um eine weitere taktische Komponente.

Über OGame

OGame ist ein browserbasiertes und komplett kostenlos spielbares Strategiespiel in einem Science-Fiction-Universum. Spieler erschaffen eine wirtschaftliche und militärische Infrastruktur, um deren Streben nach den neuesten technologischen Errungenschaften zu ermöglichen. Durch den Abbau von Metall, Kristall und Deuterium wächst und gedeiht das spielereigene Imperium, andere Mitspieler können angegriffen und deren Ressourcen aus den Trümmern ihres Planeten geraubt werden. Der Spieler schließt sich mit Verbündeten zu Allianzen zusammen, um gemeinsam gegen aggressive Planeten vorzugehen oder aber auch, um Rohstoffe und, in Kriegszeiten, Flotten miteinander zu teilen. Das seit 2002 existierende OGame feiert in diesem Jahr seinen 10. Geburtstag und zählt damit zu den Browserspiel-Urgesteinen.

Für weitere Informationen zu OGame und zur Registrierung besuchen Sie bitte die offizielle Seite: http://www.ogame.de/

Gameforge – Wir erschaffen Welten

Mit einem eindrucksvollen Portfolio von rund 20 Titeln und über 300 Millionen registrierten Spielern ist Gameforge der führende Anbieter von Massively Multiplayer Online Games (MMOGs) in der westlichen Welt. Die international tätige Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Karlsruhe bietet ihre Online-Games in über 50 Sprachen an. Ihr Portfolio beinhaltet client-basierte Spielwelten wie AION, TERA, Europas erfolgreichstes MMOG Metin2, 4Story, Runes of Magic, Elsword, Wizard101, ELIGIUM – Der Auserwählte und RaiderZ sowie browserbasierte Online-Games wie die preisgekrönten Ikariam und OGame. Das Unternehmen beschäftigt rund 600 Mitarbeiter an den Standorten Karlsruhe und Berlin. Gameforge ist im Jahr 2003 von seinem Vorstandsvorsitzenden Alexander Rösner gegründet worden.  


Games PressGames Press is the leading online resource for games journalists. Used daily by magazines, newspapers, TV, radio, online media and retailers worldwide, it offers a vast, constantly updated archive of press releases and assets, and is the simplest and most cost-effective way for PR professionals to reach the widest possible audience. Registration for the site and the Games Press email digest is available, to the trade only, at www.gamespress.com.